Aus dem Archiv: Juni 2013, Begegnung

griet_avater
De dulle Griet

Gestern, als ich zur Monumentenbrücke einbog, lief singend ein Mann entlang. Er war alt, mit weißem vollem Bart, viele Falten dort, wo sein Gesicht dahinter noch zu sehen war. Er trug altmodisches dunkelblaues Tuch mit Litzen, etwas wie eine Uniform, die nicht für Krieger gedacht ist, eher für Zunftbrüder unbekannter Sorte.

Auch sein Stock, mit dem er energisch seinen Schritt und seinen Gesang begleitete, passte dazu. Er sang etwas wie italienische Tenor-Arien mit voller Stimme. Es klang sehr fremd und von sehr weit her, wie durch viele Generationen, wie durch einem Traum, und doch lief er gleich neben mir auf dem Trattoir, bevor ich davongeradelt war und ihn nicht mehr hören konnte.

 

Advertisements

Kommentar willkommen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s