.. noch 2 Tage

Frühjahrsauslese von den Verlagen im büro. indiebook

indies_2_li
Fünf im Fenster

Der große Tag der kleinen feinen unabhängigen Verlage – und natürlich der Tag ihrer Bücher – rückt zügig heran, und ich spute mich nun, die jüngst erworbenen Schätze ans Licht zu heben. Los geht’s:

eb_logoEdition Büchergilde

Daphne Du Maurier; Ein Tropfen Zeit

Daphne Du Maurier! Wie konnte ich da nein sagen. Jetzt versicherte mir K.* dass „Ein Tropfen Zeit“ (The House on The Strand) eine packende Lektüre ist, die auch nach Jahren noch einen umtreibt. Mich wundert es nicht, wo es mir mit ihren Kurzgeschichten auch so geht. Die ganze Geschichte hier spielt sich an der Küste von Cornwall ab. Die Illustrationen von Kristina Andres – großzügig über die Seiten des Buchs verteilt – sind stimmungsvoll geraten. Ich mag übrigens das Papier, dass der Verlag ausgewählt hat, weich und wie aus vergangener Zeit, was zur Geschichte passt.

Ich würde jetzt gerne ein paar Sätze in der Übersetzung von Margarete Bormann zitieren, aber das Buch steht im Fenster. (Es ist das mit dem Knabenportrait). Es ist dieses Jahr erschienen, und Besprechungen gehen eher auf den Stoff und die Aufmachung ein. Aber es wird schon gelungen sein, und ich hole das Buch gerne für Sie heraus, zum Prüfen, und gerne auch zum Kaufen.

Auf den Spuren von Daphne Du Maurier quer durch andere Blogs

Der zweite Titel aus dem Verlag ist:

April, Sturm und andere Turbulenzen. Geschichten von der Liebe

osterlamm_back
Osterei / mh, 2015

Auch dies Buch steht gerade im Fenster. (Es ist das mit der Stuhlversammlung). So heisst’s beim Verlag:

„[…] Jeder Erzählung wird ein gezeichneter Raum vorangestellt, der die Atmosphäre poetisch und stimmungsvoll aufgreift. Um dieses Gesamtkunstwerk zu vervollständigen, hat die Illustratorin Susanne Wurlitzer einen herausragenden Umschlag gestaltet: beidseitig illustriert mit faszinierenden Panoramabildern der Außen- und Innenperspektive, die den Betrachter magisch anziehen.

Die hier versammelten 13 literarischen Reflexionen über die Liebe wurden von namhaften Schriftstellerinnen – Tania Blixen, Kate Chopin, Marguerite Duras, Natalia Ginzburg, Clarice Lispector, Carson McCullers, Anna Seghers, Virginia Woolf u. a. – geschrieben […]

Ein wirklich schönes Buch ist daraus geworden.

Zu einem weiteren Buch aus der schönen Edition Büchergilde, das hier in der Buchhandlung vorrätig ist, gibt Nicole Grabert aus dem büro. indiebook eine Empfehlung: F.M. Esfandiary: Der letzte Ausweis

… und morgen mehr. Jetzt ist Feierabend.

* K. steht für Kunde

Advertisements

Kommentar willkommen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s