Entzückt von Yeats

yeats_garden
Yeats: Down By The Salley Garden

Als ich dem geliebten Writer’s Almanac meinen gelegentlichen Besuch abstattete fand ich zitiert:

Down By the Salley Gardens

Down by the salley gardens
my love and I did meet;
She passed the salley gardens
with little snow-white feet.
She bid me take love easy,
as the leaves grow on the tree;
But I, being young and foolish,
with her would not agree.

In a field by the river
my love and I did stand,
And on my leaning shoulder
she laid her snow-white hand.
She bid me take life easy,
as the grass grows on the weirs;
But I was young and foolish,
and now am full of tears.

Wenn man zur entsprechenden Seite vom 30. Juni geht, kann man sich das Gedicht auch anhören, vorgetragen vom angenehmen Bariton des guten Garrison Keillor (3:25).

Es gibt dankenswerterweise im Netz eine Übersetzung von Gerschon Jarecki:

Drunten beim Weidengarten

Drunten beim Weidengarten bot mir mein Lieb den Gruß
Glitt durch den Weidengarten mit kleinem weißem Fuß.
Sie hieß mich leicht zu lieben, wie’s Blatt am Baum gedieh
Doch ich war jung und töricht und dachte nicht wie sie.
In einem Feld am Strome mit meinem Lieb ich stand,
Und auf die Schulter legte sie mir die weiße Hand.
Sie hieß mich leicht zu leben, wie’s Gras am Ufer quoll
Doch ich war jung und töricht – bin nun von Tränen voll.

Die Übersetzer in der Taschenbuchausgabe von den Liebesgedichten von Yeats sind: Stefan Andres, Richard Exner, Ernst Jandl, Erich Kahler, Susanne Schaup und Werner Vord.

Die abgebildete Gesangversion, mit Musik von Herbert Hughes nach einer alten Weise, stammt aus dem wunderbaren Band: Folk Songs of England, Ireland and Wales (William Cole, Ill.: Edward Ardizzone). Hier sind YouTube Aufnahmen, einmal gesungen von John McCormack (Jahr?) in dieser Melodie, und einmal zu einer anderen Melodie, aber wunderbar gesungen von Janet Baker (1967), beidesmal mit Gerald Moore am Klavier.

yeats_vision
Kröner

Eine Vision

Vom Nobelpreisträger Yeats ist bei Kröner im Herbst 2014 in deutscher Übersetzung (Axel Monte) erschienen: Eine Vision

Andreas Kilcher hat am 4. April 2015 dieses Buch zur mystischen Symbolwelt von Yeats ausführlich in der NZZ besprochen, und die Neue Zürcher Zeitung erlaubt uns großzügig die Lektüre: Okkultistischer Weltentwurf.

Die Blavatsky ist übrigens auch „hot stuff“ – aber das führt nun wirklich zu weit …

 

Advertisements

1 Kommentar zu „Entzückt von Yeats“

Kommentar willkommen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s