Everyman’s Library – Die Geburt einer Legende

don_quixote
Everyman’s Library

Hier ist wieder, frei übersetzt, eine Perle aus Garrison Keillors Kalender, heute zum 17. Juli:

kaillor_geburtstag
Des Schriftstellers Almanach
Aus Garrison Keillors
The Writer’s Almanac
für den deutschsprachigen Leser

Es ist der Geburtstag vom Lektor Ernest Percival Rhys,geboren in London (1859). er arbeitete als Grubenengineur, und er startete eine behelfsmäßige Bücherei mit seinen eigenen Büchern und leitete Diskussionsrunden mit den Bergleuten. Dann verwechselte ein Verleger ihn mit dem Gelehrten, namens John Rhys und nahm mit ihm Verbindung auf, damit sie eine Buchserie mit dem Namen Camelot Classics starteten. Ernest Rhys erwies sich als guter Redakteur, und er landete über die Camelot Classics im Verlag J. M. Dent and Company. Dent und Rhys dachten an eine Serie erschwinglicher Ausgaben von klassischer Literatur, 1000 Titel insgesamt. Rhys lieferte den Titel: „Jedermanns Bücherei“, nach dem mittelalterlichen Mysterienspiel „Jedermann“. Im Stück sagt die Einsicht zu Jedermann:

Jedermann, ich werde mit dir gehen
und werde dich geleiten
um in der Zeit großen Entbehrens
dir zur Seite zu sein

Als Rhys 1946 starb, waren schon 952 Bände in der Everyman’s Library veröffentlicht.

Advertisements

Kommentar willkommen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s