Martin von Tours und Ilse Aichinger

martin_siena
Stefano di Giovanni detto il Sassetta, Siena, ca 1392 – 1450
© Lombardi, Siena
(von der England Connection)

Die Kunstkarte kam nebst Gedicht, „Nachruf“, von Ilse Aichinger:

Gib mir den Mantel, Martin,
aber geh erst vom Sattel
und lass Dein Schwert, wo es ist;,
gib mir den ganzen!

Diese Diashow benötigt JavaScript.

Diese Panelen für St. Martins Laternen entstanden um 1980. Sie hängen derzeit am Fenster der Buchhandlung, sind aber von drinnen besser zu sehen, weswegen ich sie links photographiert und dann gespiegelt habe, also mit den „Arbeitsseiten“.

Die Schröersche Buchhandlung widtmet sich bekanntlich auch dem Kunstschaffen (siehe aktuelle Ausstellung von Wang Lan, Fehlfarbenkollektion, etcetera). Die Martinsbilder sind unverkäuflich. Per Auftrag führe ich aber gerne ähnliche Arbeiten, zum Beispiel zu Advent oder Weihnachten) aus, für 35,00 Euro pro Blatt.

Was den Meister aus Siena betrifft, so wird am nächsten Montag um 18:00 Uhr im Vorlesekreis Die Herzogin von Amalfi, von Matteo Bandello (Oberitalien, Agen in Frankreich, 1485 – 1561) vorgelesen. Jeder ist herzlich eingeladen.

»Die Herzogin von Amalfi« ist Vorwurf der »Comedia famosa del mayordomo de la duquesa de Amalfi« von Lope de Vega, und »The duchess of Malfi« von John Webster.  (Manesse Ausgabe, Italienische Novellen aus acht Jahrhunderten, Bd. II, von 1946)

PS: zu Sassetta kann ich eine DVD aus dem arte Programm besorgen: „Die Geburt der Perspektive: Sassetta – Uccello – della Francesca“ (14,90 €)

Advertisements

Kommentar willkommen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s