Kimmo und Murr

wagner
Galiani

Vorlese-Montag
Heute abend, von 18:00 – 19:00 Uhr wird Das dritte Kapitel gelesen aus: Jan Kostin Wagner; Das Licht in einem dunklen Haus
Es ist ein Kriminalroman, und der Ermittler Kimmo Joentaas, geht im September mit Larissa, der Frau, die er liebt, auf eine Geburtstagsfeier des Polizeichefs von Turku.

3.
Der Rest des Festes versank in einem wohligen, weichen Nebel. […]

Das 3. Kapitel ist kurz, und so bleibt viel Zeit, mit E. T. A. Hoffmanns Roman:  Lebens-Ansichten des Katers Murr. Nebst fragmentischer Biographie des Kapellmeisters Johann Kreisler in zufälligen Makulaturblättern anzufangen.

hoffmann
Drei Hoffmann Ausgaben aus dem heimischen Bücherregal

(re nach li): Wissenschaftliche Buchgesellschaft, Darmstadt, 1966 / Caesar Verlag, Salzburg, 1983 und (engl) University of Chicago Press, 1969

hoffmann_detail

Im Reclam Literaturkalender wird daran erinnert, dass „Der Sandmann“ heuer 200 Jahre alt wird.

Lieferbare Ausgaben  des „Kater Murr“ rangieren zwischen einem Reprint bei de Gruyter (149,95) und dem Reclam Bändchen (9,80 €), übertroffen von der gebundenen Ausgabe bei Anaconda (7,95 €), die es sich, wie Reclam, vorgenommen haben, Literatur unter die Leute zu bringen, auch, wenn das Budget klein ist. Eine weitere schöne Taschenbuchausgabe hat auch dtv (11,90 €), und bei Rowohlt gibt es noch die gute alte Monographie (1966) zu E. T. A. Hoffmann von Gabrielle Wittkop-Ménardeau (8,95 €). Ich bestelle sie gerne.

Im Laden vorrätig von E. T. A. Hoffmann sind:

Klein Zaches, genannt Zinnober (Hamburger Lesehefte, 1,60 €) und Nußknacker und Mausekönig (Insel Bücherei, 10,00 €).

Nun meldet sich also Kater Murr zu Wort:

Erster Band

Erster Abschnitt

Gefühle des Daseins, die Monate der Jugend

Es ist doch etwas Schönes, Herrliches, Erhabenes um das Leben! – »O du süße Gewohnheit des Daseins!« ruft jener niederländische Held in der Tragödie aus. So auch ich, aber nicht wie der Held in dem schmerzlichen Augenblick, als er sich davon trennen soll – nein! – in dem Moment, da mich eben die volle Lust des Gedankens durchdringt, daß ich in jene süße Gewohnheit nun ganz und gar hineingekommen und durchaus nicht willens bin, jemals wieder hinauszukommen.

und an den kommenden Montagen:

  • 25. Januar – Vierter Montag – Lyrik / Drama

Die Ballade Nis Randers von Otto Ernst und Brigitte Kronauers Kommentar dazu in der Ausgabe der Reclam Bibliothek: ›Die Augen sanft und wilde‹.

Anschließend bleibt Zeit für Texte, von zu Hause mitgebracht, zum Beispiel Lieblingsballaden

  • 1. Februar – Erster Montag, eigentlich Shakespeare Montag, der auf den dritten Montag verschoben wird. Im Rahmen der Ausstellung ›Fassaden‹, hier in der Buchhandlung, liest Siegfried M. Marg aus seiner Lyrik.

marg_lesung

  • 8. Februar – Zweiter Montag – Der Roman in Fortsetzung
döblin
E. L. Kirchner

Alfred Döblin; Berlin Alexanderplatz

Angekommen sind wir bei: Drittes Buch – nachdem wir unter anderem seltsame Beobachtungen von Gerichtsbarkeit (Gefühl und Mechanik im Widerstreit) und Strafvollzug (Sonne in die Zellen!) in Berlin um 1927 kennengelernt haben, und erfuhren, wie es kam, dass Franz Biberkopf damals in den Knast gesteckt worden war (Sahneschläger).

  • 15. Februar – Dritter Montag, eigentlich ›Das dritte Kapitel‹, diesmal ausnahmsweise: William Shakespeare; As You Like It, 2nd Round, Act 1, Scene II, Enter Touchstone, ff.

 

 

Advertisements

Kommentar willkommen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s