Vietnam bei der Amalienpresse ; Novalis bei Hanser

vietnam_amalien
Amalienpresse im Schaufenster
Der 4. Montag im Monat: Vorlesemontage Lyrik / Drama
im April und im Mai

Der Mai zuerst, weil da etwas Besonderes kommt:

Wolfgang von Polentz von der Amalienpresse liest aus  Ich komme aus der Stille Gedichte aus Vietnam vor, die er übersetzt hat.

Am 23. Mai in der Buchhandlung, von 18:00 bis 19:00 Uhr
bei Keksen und Tee

amalien_signum
Amalienpresse Signum

Er wird auch seinen kleinen, feinen und unabhängigen Verlag, die Amalienpresse, vorstellen. Wie ich auf die Amalienpresse kam? Ein reizender älterer Herr K.* fragte, ob ich nicht Bücher des polnischen Dichters Julian Tuwim im Programm führe; das sollte ich nämlich unbedingt.

fenster_feb_c
noch mehr Titel von der Amalienpresse im Schaufenster

Im Programm fand ich dann noch weitere feine Kinderbücher solch wunderbarer Illustratoren wie Walter Crane, der auch den Don Quixote illustriert hat; Randolph Caldecott, Patron der Caldecott-Medaille; Edward Lear, Vater der Limericks; W. W. Denslow, der auch The Wizard of Oz illustrierte; etcetera.

Hier sei noch einmal daran erinnert, dass „unabhängig“ sich auf die Inhalte bezieht, und dass unabhängige Verlage – und Buchhandlungen – selten von mächtigen Mäzenen getragen werden und selbstverständlich auf Kunden angewiesen sind.

vignette

haedecke
Wolfgang Hädecke mit der von ihm geschriebenen Biografie über Novalis. (FOTO: PETER LISKER) Quelle: mz.web.de
haedecke_novalis
Hanser; geb., 24,90 €

Herr K.* hatte die Ankündigung im Vorlese-Programm vom April gesehen und fragte, zitternd vor enttäuschter Hoffnung, ob denn Herr Hädecke noch selber hierher käme. Der Autor dieser umfangreichen Biographie von Friedrich von Hardenberg, genannt Novalis, sieht wirklich reizend aus. Autoren lesungen im große Stil bringe ich nicht zustande, so bleibt’s beim Verfahren: Aus dem Buchhandlesexemplar lese ich vorsichtig eine Passage und dann lesen die Teilnehmer reihum aus Büchern, die von zu Hause mitgebracht wurden. Am nächsten Montag, am 25. April also:
Wolfgang Hädecke
Novalis
aus dem Kapitel über „Hymnen an die Nacht“

& Gedichte, von zu Hause mitgebracht

novalis_rowohltSchätze der Vergangenheit, und Wege in der Gegenwart, Novalis zu besitzen
Diese Rowohlt Taschenbuchausgabe hatte in den Achtzigern eine große Verbreitung. Ich fand mal so ein Exemplar – wir haben es auch zu Hause – auf der Straße, wo es jemand verloren hatte, dessen Namen aber eingeschrieben war. Ich suchte im Telephonbuch und konnte es zurückerstatten, worüber der Mensch ungeheuer froh war, weil der Band ihm so viel bedeutete.

Die Rowohlt-Ausgabe ist nur noch antiquarisch erhältlich, aber bei Reclam, dtv, Fischer etc wird Friedrich von Hardenberg noch fleißig verlegt. (siehe Taschenbuchausgaben)

siehe auch: Penelope Fitzgerald; The Blue Flower

Advertisements

Kommentar willkommen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s