Brodskys Leseliste, 1. Karte; Teil 2

herodot_smb
© Ethnologisches Museum, Staatliche Museen zu Berlin

„Hundsköpfige, Kopflose, Einäugige, Fußschattner (Herodot)“ – so ist es auf der Seite der SMB zu lesen, aber offenbar geht die Beschreibung kurioser fremder Völker auf Plinius und seine Historia Naturalis zurück. In der Ausstellung „Wir suchen das Weite“ vom Kupferstichkabinett, die gerade zu Ende gegangen ist, sah ich auch die Karte aus der Schedelschen Weltchronik, mit ähnlich schräg empfundenen Fremden.

schedel
Schedelsche Weltchronik, 1493

Bei Herodot, allerdings, begegnen mir derlei Erscheinungsformen der Fremden nicht, und die beschriebenen sonderlichen Verhaltensweisen in Sitte und großer Politik scheinen mir auch oft genug nur zu vertraut.

Seit 2002 erscheint bei Reclam eine griechisch-deutsche Ausgabe von Herodots Historien in Neuübersetzung, herausgegeben von Kai Broderson, Professor für Antike Kultur an der Universität Erfurt. Er hat fein über die geplanten neun Bände sein Vorwort gegliedert:

"Nachdem die bisherigen Einleitungen dem Leben Herodots (Buch 1), der Thematik von Herodots Werk (2), den Quellen (3), der Methode (4), der Struktur (5) und den Grundhaltungen (6) Herodots gewidmet waren, soll im folgenden kurz die Sprache der Historien in den Blick genommen werden."

So steht es in der Einleitung zum 7. Buch, in diesem Jahr erschienen, in dem es um „den Feldzug des Xerxes gegen Griechenland im Jahr 480 v. Chr.“ geht. Abgesehen vom 2. Buch, übersetzt vom Herausgeber, sind die Bücher von Christine Ley-Hutton übersetzt.

So fängt das 7. Buch an:

dareios
Relief von Dareios in Persepolis

Nachdem die Nachricht von der Schlacht bei Marathon zu König Dareios, dem Sohn des Hystaspes, gelangt war, da wurde er, der schon vorher gegen die Athener wegen des Einfalls in Sardes sehr aufgebracht war, noch viel zorniger und machte sich noch eifriger daran, einen Kriegszug gegen Griechenland zu unternehmen.

Vorrätig ist auch noch das 5. Buch: „Unsere wichtigste Quelle [zum] »Ionischen Aufstand«, der vor rund 2.500 Jahren den östlichen Mittelmeerraum erschütterte und direkt in die Perserkriege mündete, ist das fünfte Buch der »Historien« Herodots.“ (Zitate:  Reclam Verlag). Alle anderen bestelle ich gerne.

Hier eine schöne Geschichte im 5. Buch:

paros_nike
Marmorstatue der Nike (Paros). 480-470 v. Chr. Foto: Cédric Boissière, bei Wikimedia commons

Als die Angesehensten ihrer Leute [Parier] nach Milet gekommen waren, sahen sie, in welch jämmerlichen Zustand sich die Leute dort befanden, und sagten, sie wollten ihr Land durchwandern. Das taten sie also, durchwanderten das ganze milesische Gebiet, und wenn sie sahen, dass in dem wüsten Land ein bestimmtes Feld gut bestellt war, schrieben sie den Namen des Eigentümers des Feldes auf. Sie besichtigten das gesamte Land und fanden nur wenige solcher Felder, und sobald sie in die Stadt zurückgekehrt waren, beriefen sie eine Versammlung ein und erklärten, diejenigen sollten regieren, deren Felder sie gut bestellt vorgefunden hätten. Sie sagten ferner, sie seien überzeugt, dass diese sich auch um die öffentlichen Angelegenheiten so gut wie um ihre eigenen kümmern würden. Den anderen Milesiern aber, die vorher im Streit gelegen hatten, befahlen sie, diesen zu gehorchen. So hatten also die Parier die Milesier miteinander versöhnt.

zitiert aus dem 5. Buch, 29 und Anfang 30 (S. 35)

zu den Bildern: Brodskys Liste bei Open CultureHerodot bei Reclam und Aischylos bei Kröner / Herodot bei Kröner

siehe auch:

[Aischylos folgt]

brodsky_a_buecher_detail_b
von rechts: Sophokles bei Kröner; Euripides bei Reclam, Suhrkamp/Insel, Kröner und Bantam/Random

siehe auch:

Advertisements

Kommentar willkommen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s