Kommt all ihr werten Herren

speculum_nativity
aus: St. Bonadventura, ›Speculum Vitæ Christi‹, gedruckt bei Wynkyn de Worde 1494
Eine der Illustrationen, die Catherine Boswell-Fried für diese Ausgabe aus den Büchern im Britischen Museum ausgesucht hat.

24.

Kommt all ihr werten Herren
Und wer hier stehen mag
Denn Christus unser Heiland ist
Geborn am Weihnachtstag
Jungfrau Marie voll Gnaden
Vorm Herrn auf Knien lag
Und wir wünschen
Euch Segen und Glück!

Und Christus unser Heiland
Lag auf der bloßen Streu
Da liegt er in der Krippe und
Die Ochsen fressen Heu
Jungfrau Marie von Gnaden
Lobt Gott den Herrn aufs neu
Und wir wünschen
Euch Segen und Glück!

Gott segne den Herrn des Hauses
Und geb ihm langes Leben
Und viele frohe Weihnachtsfeste
Mag er ihm noch geben
Gott segne auch uns alle
Weit und breit und das ist wahr
Und wir wünschen euch allen
Ein gutes Neues Jahr!

Originaltext: Come All You Worthy Gentlemen (God Rest You Merry, Gentlemen). Ich mag besonders die längere Version, und erst gerade wird mir klar, dass nicht fröhliche Herren gemeint sind, sondern – wie ich auf einer mit großem Einsatz verfassten Seite zum Lied bei Ace Collins nachlese:

»When modern people say “Merry” Christmas, the word merry means happy. When “God Rest Ye Merry Gentlemen” was written, merry had a very different meaning. Robin Hood’s “Merry Men” might have been happy, but the merry that described them meant great and mighty. Thus, in the Middle Ages, a strong army was a merry army, a great singer was a merry singer, and a mighty ruler was a merry ruler.«

Das weicht von der Einschätzung bei „Carols of Christmas“ ab, leuchtet mir aber ein.

Die zweite Zeile lautet: Let nothing you dismay – ‚Laßt nichts Euch verdrießen‘ oder auch ‚möge Euch nichts bestürzen oder erschrecken‘. Und es folgt die frohe Botschaft der Weihnacht, der ich mich anschließe:
„O Zeit des Trostes und der Freude!“

carols_webster
Auf der Suche nach einer Abbildung von Carol singers stieß ich auf dieses schöne Bild von Thomas Webster aus: Guildhall Library blog

Der Antwerpener Chor der Universität singt die fröhliche Willcox-Fassung des Liedes (YouTube)

Hier ist die Version zu „God Rest You Merry, Gentlemen“ – alte traditionelle englische Weise – vom Chor des King’s College Cambridge von 2010 zum Mitsingen.

Hiermit schließt der literarische Adventskalender aus der Feder von Erich Fried als Übersetzer alter englischer Hymnen, Weihnachtslieder und Umsinge-„ditties“.
„That God send you a happy new year!“
Daß Gott Ihnen – und uns allen – ein frohes Neues Jahr senden möge!

Now to the Lord sing praises,
All you within this place,
And with true love and brotherhood,
Each other now embrace;
This holy tide of Christmas,
Doth bring redeeming grace

O tidings of comfort and joy!

stern_dtv
Hymnen Advent

Mit alten englischen Hymnen durch den Advent
aus dem vergriffenen Buch: Der Stern der tat sie lenken
Übersetzungen von Erich Fried (Carl Hanser, 1966)

alte dtv-Ausgabe (1968) aus privatem Bücherschrank mit Titelillustration von Celestino Piatti

Advertisements

2 Kommentare zu „Kommt all ihr werten Herren“

  1. Ja, arnoldnuremberg, es hat mir auch bei der Zusammenstellung viel Freude bereitet. Die Texte haben so viele kulturelle Schichten in sich und konservieren auch über Jahrhunderte hinweg die Gesinnung und das Empfinden ihrer Schöpfer – oft scheint das vox populi zu sein. Die soziale Komponente ist unüberhörbar. Wie es Erich Fried wohl dabei ging, die so richtig frommen Teile getreu zu übersetzen, beispielsweise die aus der Marienfrömmigkeit geborenen – darüber habe ich mich hin und wieder gewundert.

    und dann – ja! – die große dtv-Æra, die ich von Anbeginn her teilte, wenn auch in den ersten Jahren mehr unbewußt absorbierend als Kleinkind in Mutters Buchhandlung … Unser Regal zu Hause war auch gut bestückt – mein Vater interessierte sich für die Sachbuch-Reihe. Ich erinnere mich noch an vertieftes Studieren von „Wunder der Welt“ und wie mich die Fakire darin beeindruckten. In einem dtv-Quellenband (Wein; Ich kam, sah und schrieb – 1964) las ich erstmals über die Folgen von H. G. Wells Radio-Ausstrahlung vom ‚Krieg der Welten‘ …

    Ihnen, und allen treuen Besuchern des Schröerschen Merkur, ein gutes Neues Jahr!

    Gefällt mir

  2. Danke für diesen hymnischen Adventskalender mit den alten Liedern und Illustrationen sowie der frohen Botschaft. Könnte sein, dass die DTV-Ausgabe auch in der elterlichen Bibliothek zuhause war. Den Übersetzer Erich Fried hörte ich mal mit seinen eigenen Werken, die ich sehr mag. So wird Weihnachten.

    Gefällt mir

Kommentar willkommen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s