Auf dem Radar

Bücher und anderes Wissenswertes – S. Ibrahim; Warda

Wie sie mir bei diversen Lektüren über den Weg laufen, halte ich hier Buchempfehlungen und Informationen fest, die für einen Studenten der Islamwissenschaften — und für jeden in dem nur vage zu umreissenden Feld — von Interesse sein könnten.

gefunden in: NYRB, July 22, 2021


Sonallah Ibrahim [Ṣunʿallāh Ibrāhīm, *1937, Ägypten]

Warda

Yale University Press, 2021

ins Englische übersetzt von Hosam Aboul-Ela

صنع الله إبراهيم
وردة
دار الثقافة الجديدة, ٢٠٠٠

» „Warda“ (2000)- über die irrationale Loyalität von Revolutionären, die sich zu Dienern der Sultane wandelten, an Hand der Geschichte des Befreiungskampfes Zuffars im Oman der siebziger Jahre. «

aus: Sonallah Ibrahim — „Eine Art von Wahrheit!“, von Youssef Hijazi © Qantara.de 2004

» Warda (2000), is a fictionalized account of a repressed Arab revolution in the early 1970s—led by a woman—in the Sultanate of Oman. «

aus: Profile: Egyptian Novelist Sonallah Ibrahim — Black Humor in Dark Times, by Abdalla F. Hassan © Worldpress.org 2003


Übersetzt aus der Empfehlung bei Yale University Press:

»Durch die Tagebucheintragungen der Titelheldin bietet Sonallah Ibrahims Meisterwerk aus dem Jahr 2000 dem Leser eine Sicht auf Ereignisse in der Welt des 20. Jahrhunderts.

Kairo in den Fünfzigern: konfliktgeladene Überschneidungen von Träumen und politischen Bestimmungen. In diesem klassischen Roman, erstmals ins Englische übersetzt, trifft der von Idealen beseelte Reporter Rushdy bei einem heimlichen Treffen der Linken auf die bezaubende Warda (Rose). Ihre Schicksale würden für immer verknüpft sein. Nachdem Warda verschwindet, vertieft sich Rushdy in ihre Tagebücher, um herauszufinden, wo sie geblieben ist.


Die Suche führt ihn zu den Hügeln von Dhofar in Oman, wo er Wardas Rolle als Guerrilla in einer lokalen Revolte entdeckt und in geheimen Verbindungen zu Revolutionen, die in der ganzen Welt Wellen schlagen.


[Ausschnitt Karte, mit der eingekreisten Region Ẓufār, aus: The New Encyclpaedia Britannica 15th Edition, 1991, Vol. 13 Macropaedia, S. 811]

Durch eine Enthüllung nach der anderen deckt Rushdy die Wahrheit über Warda auf — und über die leidenschaftliche Hingabe, die sie dazu trieb, dieses ihr Leben zu wählen.

Weithin als Meisterwerk einer der wichtigsten ägyptischen Romanciers anerkannt ist dies eine unvergessliche Geschichte von Verschwörung, Leidenschaft und Revolution.

Sonallah Ibrahim ist ein von der Kritik geachteter ägyptischer Romancier. Er studierte Recht an der Universität Kairo und arbeitete als Journalist, bis er 1959 wegen seiner politischen Verbindungen festgenommen und ins Gefängnis gebracht wurde. Hosam Aboul-Ela ist ein Autor, Übersetzer und Literaturkritiker.«

Kommentar willkommen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

Diese Seite verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden..

Bloggen auf WordPress.com.

Nach oben ↑

%d Bloggern gefällt das: