et jrient so jrien

K.* sandte mir dieses Foto, auf dem die Ladenfahne im Vordergrund sich vorteilhaft entfaltet und dabei aber nicht verdeckt, wie Schöneberg sich im herrlichen Grün des Frühlings kleidet. Direkt vor dem Laden reckt sich gerade und hoch eine Platane, deren Krone noch reichlich Himmel zwischen dem jungen Laub durchschauen läßt. Zur Langenscheidtbrücke hin bietet sich… Weiterlesen et jrient so jrien

Festland, von Markus Werner

Markus Werner Festland Roman S. Fischer, 1996 Tb 9,99 € Patronatsbuch No 42 Vor ein, zwei Tagen ließ sich K.* dieses Buch aus dem Fenster reichen, setzte sich und verfiel einige Zeit in Stille, tauchte dann wieder auf und meinte zufrieden: das liest sich gut an, das nehme ich. Nun habe ich den Roman nachbestellt… Weiterlesen Festland, von Markus Werner

Ernest Renan, Nation und Jesus

Diese Anmerkung aus den Geschichtsnotizen der Berliner Zeitung, die ich in der Wochenendsausgabe gerne lese, habe ich aufbewahrt, einmal, weil Ideen zu Nation und Konföderation mich beschäftigen, aber vor allem, weil ich Renans "Leben Jesu" gerne gelesen habe. Der Diogenes Verlag führt ihn noch in seinem Autorenregister, übrigens mit einer liebenswert altmodischen Würdigung Stefan Zweigs… Weiterlesen Ernest Renan, Nation und Jesus

Wordsworth übersetzt von Wolfgang Schlüter

Verfasst auf der Westminster-Brücke Schwerlich erzeigt die Erde lieblichere Dinge. Dumpf wär die Seele dessen, der vorüberginge an einem Anblick, dessen Größe so bewegt : Die schöne Morgenfrühe jetzo trägt die City wie ein Kleid ; ganz rein im Äther ruhn Kuppeln, Schiffe, Tempel, Türme & Theater lautlos vor Himmel und Gefilden ausgespannt hell gleißend… Weiterlesen Wordsworth übersetzt von Wolfgang Schlüter

Fenton über Boccaccio und das Leiden

Reading Along the NYRB 50 Jahre New York Review of Books 50 Years Seit einigen Wochen liegt die NYRB vom Dezember 1994 schon aufgeschlagen, bei dem kurzen Artikel von James Fenton zu einem Aspekt in Boccaccios Il Decamerone, nämlich über die Rolle der Pest in der Gesellschaft. Wer schreibt schon gerne über die Pest; und… Weiterlesen Fenton über Boccaccio und das Leiden

Buchhändler Sorimachi

Shigeo Sorimachi (反町 茂雄), Inhaber von Kōbunsō (弘文荘) Die Sammlung an Druckwerken der Princeton Universität pflegt ein wunderbares Logbuch, Graphic Arts Collection / Rare Books and Special Collections / Firestone Library , an dem ich mich ziemlich regelmäßig erfreue und aus dem ich hier und da schon zitiert habe. Heute würdigt der Kurator einen Versandbuchhändler… Weiterlesen Buchhändler Sorimachi

Ernst H. Gombrich zum Geburtstag

Heute hat Ernst H. Gombrich Geburtstag (lieferbare Bücher von ihm), - hier wieder frei übersetzt und in Auszügen zitiert von Petri Liukkonens Seite Authors' Calendar - österreichischer / britischer Schriftsteller zur Kunst, Verfasser von ‘Die Geschichte der Kunst’ (1950), was in 20 Sprachen übersetzt wurde. Ursprünglich war das Werk für Teenager gedacht; aber weil es… Weiterlesen Ernst H. Gombrich zum Geburtstag

Twelfth Night in April

Shakespeare Monday Each Month's first Monday at Schröersche is dedicated to Shakespeare. That is an hour of reading in allotted characters with whoever shows up at the shop. Sometimes there are three, sometimes six - the more the merrier. In that manner we've read through eleven plays so far and are just to embark upon… Weiterlesen Twelfth Night in April

aus Lepenies‘ Dankesrede 2006

»Es wäre selbstmörderisch, auf "Gegnerforschung" zu verzichten. Notwendig ist es, der Militanz wehrhaft zu begegnen auch mit den Mitteln der Wissenschaft. Es reicht aber nicht mehr aus, sich zum Erkennen von Gegnern und zur Abwehr von Feinden wie in Bismarcks Zeiten in die Mentalität von Fremden zu versetzen. Wenn beispielsweise der britische Innenminister die Terroristen… Weiterlesen aus Lepenies‘ Dankesrede 2006

Krähen, bei Matthes & Seitz

Cord Riechelmann Krähen Ein Portrait Matthes & Seitz, 2013 18,00 € Kaum war der März in die Stadt gezogen, gebärdeten sich die Nebelkrähen wie wild und lärmten im Pulk in noch kahlen Bäumen, jagten im krächzenden Durcheinander durch wolkige Himmel über Dächerfirsten und ließen sich endlich, in den letzten Tagen, zu zweit oder dritt auf… Weiterlesen Krähen, bei Matthes & Seitz