aus Lepenies‘ Dankesrede 2006

»Es wäre selbstmörderisch, auf "Gegnerforschung" zu verzichten. Notwendig ist es, der Militanz wehrhaft zu begegnen auch mit den Mitteln der Wissenschaft. Es reicht aber nicht mehr aus, sich zum Erkennen von Gegnern und zur Abwehr von Feinden wie in Bismarcks Zeiten in die Mentalität von Fremden zu versetzen. Wenn beispielsweise der britische Innenminister die Terroristen… Weiterlesen aus Lepenies‘ Dankesrede 2006

Krähen, bei Matthes & Seitz

Cord Riechelmann Krähen Ein Portrait Matthes & Seitz, 2013 18,00 € Kaum war der März in die Stadt gezogen, gebärdeten sich die Nebelkrähen wie wild und lärmten im Pulk in noch kahlen Bäumen, jagten im krächzenden Durcheinander durch wolkige Himmel über Dächerfirsten und ließen sich endlich, in den letzten Tagen, zu zweit oder dritt auf… Weiterlesen Krähen, bei Matthes & Seitz

„Vivid Faces“ und „Troubles“

... und zwei weitere Titel zum Tag: R. F. Foster Vivid Faces The Revolutionary Generation in Ireland, 1890-1923 Penguin Pb / 17,80 € The Ireland that eventually emerged bore little relation to the brave new world [the 1916 rebells] had conjured up in student societies, agit-prop theatre groups, vegetarian restaurants, feminist collectives, volunteer militias, Irish-language… Weiterlesen „Vivid Faces“ und „Troubles“

Stevenson in ‚Sinn und Form‘

Schon allein der Stevenson-Übersetzung wegen lohnt es, die neue Ausgabe von Sinn und Form, 2/17 zu kaufen - oder gleich diese hervorragende "Literatur- und Kulturzeitschrift für Prosa, Gedichte, Gespräche, literarische, philosophische und theologische Essays" zu abonnieren. ‘On the Enjoyment of Unpleasant Places’ von 1874 befindet sich unter den ‘Uncollected Essays’; die Übersetzung ist von Heide… Weiterlesen Stevenson in ‚Sinn und Form‘

Saint Patrick’s Day am 17. März

Ab den Neunzigern befasste ich mich einige Jahre intensiv mit dem Prozess der Befriedung zwischen Nordirland und dem Vereinigten Königreich und besonders mit dem Fall des Rechtsanwalt Patrick Finucan, der 1989 vor den Augen seiner Familie erschossen worden war. (siehe auch den - eingestellten - Blog Menschenrechte Westeuropa). Spätestens seit der Zeit hege ich eine… Weiterlesen Saint Patrick’s Day am 17. März

Vita Sackville-West

Heute ist der Geburtstag von Vita Sackville-West (lieferbare Bücher der Autorin), englische Verfasserin von Gedichten, Romanen und Reisebeschreibungen, und Gärtnerin. Hier wieder, frei übersetzt, aus der Seite von Garrison Keillor: »Vita Sackville-West wurde 1892 in Kent, England geboren. Sie hatte eine ein jahrzentlang währende Affaire mit ihrer Schriftstellergefährtin Virginia Woolf. Für Woolf war sie die… Weiterlesen Vita Sackville-West

NYRB lädt ein nach Triest

Bei NYRB Classics erscheint Ende März "Ernesto" von Umberto Sabo, was der Verlag zum Anlaß nimmt, auf seinem Blog "A Different Stripe" zu Büchern über Triest zu schreiben - ein feiner kleiner Artikel. Hier für den deutschen Leser (und hoffentlich auch Kunden), wie immer frei übersetzt: »Triest liegt im nordöstlichen Winkel Italiens, an der Adria… Weiterlesen NYRB lädt ein nach Triest

Ein Märchen aus Russland

Der kranke Löwe Der Löwe lag krank in seiner Höhle, da kam der Bär, ihn zu besuchen. Der Löwe fragte ihn: „Merkst du nicht, wie es in meiner Höhle stinkt?" „Ja, wirklich, es ist ein übler Gestank hier!", antwortete der Bär. Diese Antwort erzürnte den Löwen und er zerriss den Bären. Der Hase hatte dies… Weiterlesen Ein Märchen aus Russland

Montaigne

Heute ist der Geburtstag von Michel Eyquem de Montaigne (1533-1592) [lieferbare Bücher von und über Montaigne] Hier, von mir frei übersetzt, ein Auszug aus der Seite von Petri Liukkonen: »Montaignes erstes Buch gesammelter Essays wurde veröffentlicht, als er 47 Jahre alt war. Er fand, daß der Glaube unterschiedlicher Kulturen respektiert werden solle und deckte in… Weiterlesen Montaigne

Kappacher und Kellendonk

Mit einem Satz hinein Walter Kappacher Trakls letzte Tage & Mahlers Heimkehr Müry Salzmann, 2014 Und hab' ihm gesagt, dass man sich mit Gedichten im Grunde nicht mitteilen könne ... Alle hätten es versucht. Rimbaud habe bekanntlich in sehr jungen Jahren schon aufgehört zu schreiben, habe sich ganz anderen Dingen zugewandt. Für mich sei jedoch… Weiterlesen Kappacher und Kellendonk