Der Tag des Hieronymus und aller Übersetzer

Beim Besuch der Gemäldegalerie letzte Woche fielen mir wieder die zahlreichen Darstellungen des Heiligen Hieronymus ins Auge. Meist erscheint er aber als der Büßer in der Wildnis, der sich, wie im Gemälde von Schäufelein, mit einem Steinbrocken auf die entblößte Brust schlägt. Deswegen habe ich lieber dieses Fresko ausgegewählt, wo Hieronymus uns aus seiner Studierstube… Weiterlesen Der Tag des Hieronymus und aller Übersetzer

Quodlibet im Januar

Wie kann ich mir merken, wer die Abbassiden waren? Mit all den Ayyubiden, Buyiden, Sulaihiden* war ich da zwischendurch ratlos, auch, als der Hinweis kam, dass es eine Dynastie war, die sich auf einen Herrn Abbas begründet hatte, danke dafür. Aber wäre der Name Harun ar-Rashid gefallen, hätte ich mich wieder erinnert. Die Abbasiden herrschten… Weiterlesen Quodlibet im Januar

Schaufenster November

Streng genommen habe ich keine Zeit hierzu, aber ich kann's nicht lassen, und die Abende werden lang und die Lust aufs Lesen - neben den Pflichtlektüren - steigt. Deswegen habe ich mal wieder aus den Regalen und vom Lesetisch einen feinen kleinen Stapel versammelt mit Büchern, die - oder in denen - ich schon gelesen… Weiterlesen Schaufenster November

Schaufenster September

Herr D*** regte an, ohngeacht der Ladenschließung auch weiterhin Bücher ins Schaufenster zu stellen, was ich hiermit zum ersten Male tue. Es befreit, nicht mehr unter Druck zu stehen, mit Büchern genügend Geld zu verdienen, um die Miete bezahlen zu können. Dafür sind mir die lieben Kunden und Ladengäste abhanden gekommen. Umsomehr hoffe ich, daß… Weiterlesen Schaufenster September