Herzlich Willkommen

merkur_logoDie Schröersche Buchhandlung ist ein unabhängiger Laden in Berlin Schöneberg, den es dort seit Oktober 2010 gibt. Dies ist der Blog dazu. Wie die Buchhandlung, soll Buchmerkur ein Ort der Begegnung und des Austauschs sein. Die Bücher, die hier vorgestellt und besprochen werden, können Sie natürlich auch kaufen, und es ist schön, wenn Sie dies lokal tun, damit Buchhandlungen auch in Zukunft Teil des Stadtbilds sein können.

Buchmerkur hat folgende Schwerpunkte:

ladenschild
Ladenschild

Herzlich willkommen, und über Kommentare und Beiträge, die Buch und Mensch zusammenführen, freue ich mich.

Das Motto der Buchhandlung ist aus Martin Bubers Buch Ich und Du.

2 Kommentare zu „Herzlich Willkommen“

  1. „Jedenfalls beleben sie die Rezeption des Lyrikers Hardy in den deutschsprachigen Ländern des Kontinents.“ Bravo. Das kann ich nur gutheißen, Herr Oetterli Hohlenbaum. Und ich bitte vielmal um Entschuldigung wegen des Winzig-Atrributs. So komme ich aber in den Genuß schweizerischen Kampfgeists und lasse mich gerne korrigieren.
    Ihren Kommentar mit dem anregenden Hinweis auf eine weitere Nachdichtung der Hardy Gedichte von Günter Plessow habe ich noch einmal unterm betroffenen Blogbeitrag veröffentlicht, damit er unter dem Stichwort Thomas Hardy auch gefunden wird und in der Liste der frischen Kommentare erscheint. Hier wie anderswo wünsche ich der wackeren Schweizer Edition SignaThur beglückte und nachdenkliche und angeregte Leser.

    Gefällt mir

  2. GEDICHTE VON THOMAS HARDY

    Es ist verdienstvoll, dass hier bei BUCHMERKUR auf die POEMS 1912-13, die sogenannten Emma-Gedichte auf die verstorbene Gattin des Dichter Thomas Hardy, hingewiesen wird. Zu der zweisprachigen Erstausgabe (englisch – deutsch) von Rüdiger Görner in der EDITION SIGNAThUR (mit einem Essay über Hardy Lyrik) – angeblich ein „winziger“ Schweizer Verlag, mit 105 Publikationen so winzig nun auch wieder nicht – ist soeben eine weitere Nachdichtung durch Günter Plessow, Berlin, erschienen: THOMAS HARDY, GEDICHTE 1912-13, mit Anmerkungen, Reflexionen und Maximen. Kaum zu glauben: wieder in der „winzigen“ Schweizer EDITION SIGNAThUR, die nota bene spezialisiert ist auf Sonettdichtungen.
    Machen sich nun Rüdiger Görner und Günter Plessow Konkurrenz? Jedenfalls beleben sie die Rezeption des Lyrikers Hardy in den deutschsprachigen Ländern des Kontinents.
    — Gerne mitgeteilt von Bruno Oetterli Hohlenbaum

    Gefällt mir

Kommentar willkommen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s