Ernest Renan, Nation und Jesus

Diese Anmerkung aus den Geschichtsnotizen der Berliner Zeitung, die ich in der Wochenendsausgabe gerne lese, habe ich aufbewahrt, einmal, weil Ideen zu Nation und Konföderation mich beschäftigen, aber vor allem, weil ich Renans "Leben Jesu" gerne gelesen habe. Der Diogenes Verlag führt ihn noch in seinem Autorenregister, übrigens mit einer liebenswert altmodischen Würdigung Stefan Zweigs… Weiterlesen Ernest Renan, Nation und Jesus

Advertisements

Feine Bücher vom Nimbus Verlag

Im Februar kann man schon sagen, daß wir dem indiebookday entgegensegeln, und heute trafen die ersten Boten dieses freudigen Festes der kleinen, unabhängigen Verlage ein. Nach und nach werden etwa so viele eintrudeln, wie die belgische Verwandtschaft von Käpt'n Haddock umfasst, - nur so viel erträglicher und willkommener. Heute die ersten zwei: Pina Bausch im… Weiterlesen Feine Bücher vom Nimbus Verlag

Romain Rolland (Teil 1)

Heute ist der Geburtstag von Romain Rolland (1866-1944) Hier wieder, von mir frei übersetzt und mit Zwischenüberschriften versehen, aus der Seite von Petri Liukkonen: »Französischer Romancier, Dramatiker, Essayist, Mystiker, Pazifist, dem 1915 der Nobelpreis für Literatur verliehen worden war. Romain Rolland erkannte, daß die Kunst Teil des Mühens sein muß, um die Menschen aufzuklären. In… Weiterlesen Romain Rolland (Teil 1)

Honoré de Balzac

Wie immer, frei übersetzt nach Garrison Keillor: Es ist der Geburtstag von einem, den man den Shakespeare des Romans genannt hat, Honoré de Balzac  (Bücher des Autoren), geboren in Tours, Frankreich (1799). Auf seines Vaters ausdrücklichen Wunsch studierte er Recht, aber lieber schrieb er, oder verlegte sich auf Tricks, um reich zu werden. Er war der… Weiterlesen Honoré de Balzac

Else Sohn-Rethel erinnert sich – bei C. H. Beck

Else Sohn-Rethel lebte von 1853 bis 1933 und schrieb Erinnerungen, wann, konnte ich nicht finden - die letzte Eintragung hier im Buch betrifft das Jahr 1891, doch zitiert der fleißige Herausgeber Hans Pleschinski die Nachfahrin Sabine Benser-Reimann, die vom Bombeneinschlag Ende Juni 1943 im Familienhaus in Düsseldorf berichtet: [...] die Originalfassung der Erinnerungen meiner Urgroßmutter… Weiterlesen Else Sohn-Rethel erinnert sich – bei C. H. Beck