Schaufenster September

Herr D*** regte an, ohngeacht der Ladenschließung auch weiterhin Bücher ins Schaufenster zu stellen, was ich hiermit zum ersten Male tue. Es befreit, nicht mehr unter Druck zu stehen, mit Büchern genügend Geld zu verdienen, um die Miete bezahlen zu können. Dafür sind mir die lieben Kunden und Ladengäste abhanden gekommen. Umsomehr hoffe ich, daß… Weiterlesen Schaufenster September

Advertisements

Basislager bezogen / Sinn und Form

Das Foto, das den Artikel von Nicole Krauss, "Retten wir die Buchhandlung!", illustrierte, hing gleich hinter der Ladentür. Mein Entzücken über das Bildmotiv wurde über die Jahre von vielen Besuchern und Kunden geteilt. Jetzt soll es für eine ermessliche Ewigkeit den Buchmerkur als Motto zieren. Und weiter geht's vom Basislager aus. Gefolgschaft Mit meinem Auszug… Weiterlesen Basislager bezogen / Sinn und Form

aus Lepenies‘ Dankesrede 2006

»Es wäre selbstmörderisch, auf "Gegnerforschung" zu verzichten. Notwendig ist es, der Militanz wehrhaft zu begegnen auch mit den Mitteln der Wissenschaft. Es reicht aber nicht mehr aus, sich zum Erkennen von Gegnern und zur Abwehr von Feinden wie in Bismarcks Zeiten in die Mentalität von Fremden zu versetzen. Wenn beispielsweise der britische Innenminister die Terroristen… Weiterlesen aus Lepenies‘ Dankesrede 2006

Stevenson in ‚Sinn und Form‘

Schon allein der Stevenson-Übersetzung wegen lohnt es, die neue Ausgabe von Sinn und Form, 2/17 zu kaufen - oder gleich diese hervorragende "Literatur- und Kulturzeitschrift für Prosa, Gedichte, Gespräche, literarische, philosophische und theologische Essays" zu abonnieren. ‘On the Enjoyment of Unpleasant Places’ von 1874 befindet sich unter den ‘Uncollected Essays’; die Übersetzung ist von Heide… Weiterlesen Stevenson in ‚Sinn und Form‘

von Wysocki erhält Heinrich-Mann-Preis

Im April 2013 wurde "Wir machen Musik" von Gisela von Wysocki zur Lektüre der Roman-Vorleseabende an den zweiten Montagen im Monat, und wir entdeckten eine anregende, eigensinnige Autorin mit trockenem Witz. Sie schrieb Kindheitsimpressionen einer vorwitzigen Tochter im Haus ihrer musenbewegten Eltern - ihr Vater war unter den Pionieren der Tonkunst. Stimmungen in der Politik… Weiterlesen von Wysocki erhält Heinrich-Mann-Preis

Brodskys Leseliste, 1. Karte; Teil 1

Auf seiner virtuellen Litfaßsäule hat Sinn und Form einen Beitrag von "Open Culture", vom November 2013, ausgegraben, in dem es um Joseph Brodskys Leselisten geht. Eine frühere Studentin bei Brodsky am Mount Holyoke College, Monica Partridge, schrieb auf dem Brodsky Reading Group blog: (frei übersetzt) Als die Vorlesung gerade begonnen hatte, teilte er handgeschriebene Listen… Weiterlesen Brodskys Leseliste, 1. Karte; Teil 1

Ein Gedicht von Adam Zagajewski

Das Gedicht "Korridor" hatte ich mir gemerkt, um es als Ausklang an die "Schröersche Poetry Hour" zu hängen, die ja bekanntlich englisch ablief. Das ist also ein Trost für die Deutschsprachler - dank der unermüdlichen Übersetzer. Die Hefte können hier auch einzeln bestellt werden. Siehe “Sinn und Form”. Es lohnt sich.

Weitere Lektüren – Thoreau, Bickerton, Mawer

Chris Bickerton kommt zur rechten Zeit - The European Union; A Citizen's Guide. Es ist in diesem denkwürdigen Jahr erschienen, und es ist hohe Zeit, sich Gedanken zu machen: Something very curious happens when you criticize the European Union. Rather than being seen as a critic of something the EU does, you are transformed into… Weiterlesen Weitere Lektüren – Thoreau, Bickerton, Mawer

Aus dem Archiv: Gedichte unterm Buchenbaum, nebst Buchpatronatskind No 5

Samstag, 22. Juni 2013 Das Metropolitan Museum in New York bringt Jahr für Jahr Buchkalender in Ringformat heraus, in der verschiedene Schwerpunkte seiner Sammlung präsentiert werden, und an eine alte Ausgabe mit asiatischer Malereien musste ich denken, besonders an die Darstellung einer Gesellschaft, die sich unter Bäumen am Fluss versammelt hatte und Dichtungen lauschte. Die… Weiterlesen Aus dem Archiv: Gedichte unterm Buchenbaum, nebst Buchpatronatskind No 5

Deutscher Buchpreis Leseproben im September

Die Vorlese - Montage im September widtmen wir ganz den Leseproben aus den zwanzig ausgewählten Kandidaten zum diesjährigen Buchpreis für die beste deutschsprachige Literatur. Zum Auftakt fand ich diesen schönen Gedanken von Peter von Matt, mit dem er seinen übrigens insgesamt lesenswerten Essay zu "Berliner Journal" von Max Frisch beschließt: Überhaupt zwingt einen dieses Buch… Weiterlesen Deutscher Buchpreis Leseproben im September