Ernst H. Gombrich zum Geburtstag

Heute hat Ernst H. Gombrich Geburtstag (lieferbare Bücher von ihm), - hier wieder frei übersetzt und in Auszügen zitiert von Petri Liukkonens Seite Authors' Calendar - österreichischer / britischer Schriftsteller zur Kunst, Verfasser von ‘Die Geschichte der Kunst’ (1950), was in 20 Sprachen übersetzt wurde. Ursprünglich war das Werk für Teenager gedacht; aber weil es... Weiterlesen →

aus Lepenies‘ Dankesrede 2006

»Es wäre selbstmörderisch, auf "Gegnerforschung" zu verzichten. Notwendig ist es, der Militanz wehrhaft zu begegnen auch mit den Mitteln der Wissenschaft. Es reicht aber nicht mehr aus, sich zum Erkennen von Gegnern und zur Abwehr von Feinden wie in Bismarcks Zeiten in die Mentalität von Fremden zu versetzen. Wenn beispielsweise der britische Innenminister die Terroristen... Weiterlesen →

Stevenson in ‚Sinn und Form‘

Schon allein der Stevenson-Übersetzung wegen lohnt es, die neue Ausgabe von Sinn und Form, 2/17 zu kaufen - oder gleich diese hervorragende "Literatur- und Kulturzeitschrift für Prosa, Gedichte, Gespräche, literarische, philosophische und theologische Essays" zu abonnieren. ‘On the Enjoyment of Unpleasant Places’ von 1874 befindet sich unter den ‘Uncollected Essays’; die Übersetzung ist von Heide... Weiterlesen →

Benjamin an Kracauer, aus Paris

M* schickte dieses Motiv aus einem jüngst gelesenen FAZ-Artikel (- Bettina Hartz rezensiert* die neue Kracauer Biographie von Jörg Später, auch bei Suhrkamp erschienen / 39,95 € -): eine Postkarte, die Walter Benjamin an Siegfried Kracauer schrieb; und das passt zu der Nachricht, dass ich jetzt mal endlich das Passagen-Werk von Walter Benjamin besorgt habe... Weiterlesen →

Montaigne

Heute ist der Geburtstag von Michel Eyquem de Montaigne (1533-1592) [lieferbare Bücher von und über Montaigne] Hier, von mir frei übersetzt, ein Auszug aus der Seite von Petri Liukkonen: »Montaignes erstes Buch gesammelter Essays wurde veröffentlicht, als er 47 Jahre alt war. Er fand, daß der Glaube unterschiedlicher Kulturen respektiert werden solle und deckte in... Weiterlesen →

Georg Brandes

Heute ist der Geburtstag von Georg (Morris Cohen) Brandes (1842-1927) [lieferbare Bücher von und über Georg Brandes] Hier, von mir frei übersetzt, ein Auszug aus der Seite von Petri Liukkonen: Dänischer Kritiker und Gelehrter, der die skandinavische Literatur von den 1870ern bis zur Jahrhundertwende sehr beeinflußte. [...] Brandes wurde Kopf der naturalistischen Bewegung in der... Weiterlesen →

Herr Thomas Hardy verfasst ein Gedicht

Thomas Hardy ist auf Deutsch ziemlich gut vertreten [deutsche Ausgaben von Thomas Hardy]; gerade gibt dtv ihn neu in einer schmucken Taschenbuchausgabe heraus. Hier abgebildet ist die Übersetzung von Peter Marginter und Roswith Krege-Mayer von ‘Far From The Madding Crowd’, einen Roman, den ich sehr gerne gelesen habe und der auch jüngst verfilmt worden ist... Weiterlesen →

Brodskys Leseliste, 1. Karte; Teil 3

»Sprache war für Joseph Brodsky ein Vehikel für Zivilisation, über Geschichte erhaben, langlebiger als jeder Staat. Gedichte sind ein Vehikel, Zeit umzubilden - Dichter sollten Sprache lebendig halten "im Licht von Bewußtsein und Kultur".« frei übersetzt, zitiert nach Petri Liokkonens Authors' Calendar [»Language was for him a vehicle of civilization, superior to history, living longer... Weiterlesen →

Sommer Telegramme

Telegramm Nummero Eins NEU VON HANSER+STOP+++FRENKEL+STOP+NICHTS UM DEIN HAUPT ZU BETTEN+STOP+++DE MOOR+STOP+SCHLAFLOSE NACHT+STOP+++ SCHENK+STOP+SCHNELL DEIN LEBEN+STOP+++PARVELA+STOP+ELLA UND DAS FESTKONZERT+STOP+++UND DVA+STOP+UNVERÄNDERT WUNDERBAR+STOP+++BONSELS+STOP+BIENE MAJA+STOP Telegramm Nummero Zwo LUST AUF NATUR+STOP+++VON TROTHA+STOP+IM GARTEN DER ROMANTIK+STOP+LUST AUF FAHRRAD+STOP+++O'BRIEN+STOP+ THE THIRD POLICEMAN*+STOP+LUST AUF AUSSERIRDISCHE +STOP+++BÖRNE+STOP+DIE MENEEN**+STOP+LUST AUF  ITALIEN+STOP+++LONGO+STOP+DER STEINGÄNGER+STOP+LUST AUF ABENDLAND DÄMMERUNG +STOP+++ HERMLIN+STOP+ ABENDLICHT+STOP * 12,80 € /  **... Weiterlesen →

Aus dem Verlag zuKlampen!

Der zuKlampen Band mit Essays von Fritz J. Raddatz war unter den ersten Büchern, mit denen ich die leeren Regale der neuen Buchhandlung füllte, und ich frage mich ernsthaft, warum noch kein Kunde zugegriffen hat. Hier schlage ich S. 60 auf und lese: Dorothea Veit, geborene Medelssohn, schrieb an ihre Freundin Rahel Varnhagen nach einem... Weiterlesen →

Bloggen auf WordPress.com.

Nach oben ↑