Lauschen und Staunen – Versefest im März

Hier das Grußwort vom Schirmherrn und Patron Jan Wagner, das mir sehr aus dem Herzen spricht: Irgendwo auf dem Weg von der Kindheit zum Dasein der Erwachsenen geht etwas verloren. Wie könnte es sonst sein, dass so viele Mitmenschen mit Stirnrunzeln, nervösem Hüsteln, einem peinlich berührten Blick auf die eigenen Schuhspitzen reagieren, sobald die Rede… Weiterlesen Lauschen und Staunen – Versefest im März

Advertisements

Venevitinov, E. T. A. Hoffmann und Freunde

Mit einem Satz hinein: Der Roman des Freiherrn von Vieren Adelbert von Chamisso war Nachbar, als er noch Kurator des Botanischen Gartens in Berlin war, zu seiner Zeit am Ort des heutigen Kleistparks. Er gehörte zum Seraphiensorden, (später Serapions-Brüderschaft), wie auch die anderen drei Autoren, deren "Roman des Freiherrn von Vieren" aus Chamissos Nachlass im… Weiterlesen Venevitinov, E. T. A. Hoffmann und Freunde

Feine Bücher vom Nimbus Verlag

Im Februar kann man schon sagen, daß wir dem indiebookday entgegensegeln, und heute trafen die ersten Boten dieses freudigen Festes der kleinen, unabhängigen Verlage ein. Nach und nach werden etwa so viele eintrudeln, wie die belgische Verwandtschaft von Käpt'n Haddock umfasst, - nur so viel erträglicher und willkommener. Heute die ersten zwei: Pina Bausch im… Weiterlesen Feine Bücher vom Nimbus Verlag

Vorlesen im Januar

Wie in jedem Jahr wird am Montag abends zwischen 18:00 Uhr und 19:00 Uhr wieder reihum vorgelesen, und das Programm steht (siehe PDF). * Der fünfte Montag wird ein besonderer Montag sein; der Dichter Siegfried M. Marg liest eigene Gedichte. Reading Along the NYRB 50 Jahre New York Review of Books 50 Years Die NYRB… Weiterlesen Vorlesen im Januar

Bo Carpelan (1926-2011)

Heute ist der Geburtstag von Bo Carpelan, der 1926 in Helsinki geboren wurde. Höstvandring En man vandrar genom skogen en dag med växlande ljus. Möter få människor, stannar, betraktar hösthimlen. Han ämnar sig till kyrkogården och ingen följer honom. in: Den svala dagen (1961) Hier wieder, frei übersetzt, aus der Seite von Petri Liukkonen: Herbstwanderung… Weiterlesen Bo Carpelan (1926-2011)

Ringelnatz, Friedenauer Presse und andere feine Editionen

So ist es uns ergangen... So ist es uns ergangen. Vergiß es nicht in beßrer Zeit! Aber Vöglein singen und sangen, Und dein Herz sei endlos weit. Vergiß es nicht! Nur damit du lernst Zu dem seltsamen Rätsel "Geschick". - Warum wird, je weiter du dich entfernst, Desto größer der Blick? Der Tod geht stolz… Weiterlesen Ringelnatz, Friedenauer Presse und andere feine Editionen

Für Mußestündchen, bei Suhrkamp und Reclam

Mit einem Satz hinein Nun geht es selbst mit dieser, spät ins Jahr hineingerutschten, Hitze vorüber. Die Tage werden kürzer; das Laub raschelt im Wind. Hier also ein Quartett an Büchern voll mit Gedichten und kurzen Texten, über die man nachsinnen kann - und ein Katalog, zum Stöbern und Lust bekommen, gratis dazu. Ich habe… Weiterlesen Für Mußestündchen, bei Suhrkamp und Reclam

Die Pforten zum ilb stehen offen

Bald ist es soweit: Am 7. September beginnt das 16. Internationale Literaturfestival in Berlin. Jedes Jahr werde ich ganz aufgeregt, weil es zu spüren ist, wie dann um die Häuser und Plätze und in den Hirnen und Herzen Literatur weht und webt. Berühmte Autoren, die ohnehin hier leben, treten hervor, und von überall her kommen… Weiterlesen Die Pforten zum ilb stehen offen

„Die vergessene Moderne“

Jörg Schuster über Deutsche Literatur 1930 - 1960 bei Kröner * * Kröner Titel  im Laden Eines mal vorweg: es steht eine Menge in diesen 200 Seiten, anregend, vielseitig, vertiefend. Ich hatte erst mal schnell nachgeguckt, ob [Erich von Nossack] Hans Erich Nossack drinsteht, der für B* so wichtig ist und allenfalls ab und an… Weiterlesen „Die vergessene Moderne“