Berenberg zum Herbst

Vier gute Bücher sind eingetroffen, wie immer in feiner Halbleinenausstattung und reich an Inhalt. Darunter am gespanntesten war ich auf das Buch von Bettina Baltschev: Hölle und Paradies. Auf der Frankfurter Buchmesse in diesem Jahr sind die Niederlande und das flandrische Belgien Gastländer, und diese Entdeckungsfahrt in die Geschichte des Amsterdamer Verlagshauses Querido ist ein... Weiterlesen →

Größe und Besitz – Das Henri Quatre Colloquium

Willkommen, liebe compagnons im Henri Quatre Colloquium! So viel ist geschehen, seit wir uns das letzte Mal zum Abschnitt "Der Sieger" trafen. (siehe hqc).  Im nächsten Abschnitt wird die schöne Gabriele noch einmal gewürdigt. Vielfach bedrängt und von vielen ungeliebt wächst sie an Charakter und Tiefe und nimmt schließlich ein trauriges und tragisches Ende. (S.... Weiterlesen →

„Legenden sind zeitlos“

1939 hat Heinrich Mann in »Gestaltung und Lehre« den Satz notiert: »Wir werden eine historische Gestalt immer auch auf unser Zeitalter beziehen. Sonst wäre sie allenfalls ein schönes Bildnis, das nur fesseln kann, aber fremd bleibt.« Hinter diesen Sätzen aber sind die eigentlichen Möglichkeiten des historischen Romans verborgen: Spiegelbild zu sein der eigenen Zeit -... Weiterlesen →

„Größe und Besitz“ im Henri Quatre Colloquium

Am letzten Freitag im Juni "traf sich das Colloquium" (- leicht ironisch gemeint -) zum Kapitel “Der Sieger”, und im weiteren Nachdenken zum Abschnitt wurde mir seine Aktualität zur Idee Europas klar (Träume vom Staatenlenken). Es gibt noch so viele Aspekte, die gar nicht hier berührt wurden, beispielsweise die Rolle der Frauen; die bröckelnde Macht... Weiterlesen →

Der Sieger – Das Henri Quatre Colloquium

Der Herzog von Mercœur betrachtete alles was geschah als schlechthin ungeheuer, gegen die Ordnung und die heiligen Vorrechte, übrigens hielt er es für mehr oder weniger unbegreiflich, wenn nicht dämonisch. Ein König stürzt vieles um und siegt immer. Ehrwürdige Einrichtungen, er beseitigt sie, die größten Familien, zuletzt das Haus Lothringen, er geht über sie hinweg:... Weiterlesen →

Fröhlicher Dienst – Das Henri Quatre Colloquium

Willkommen, liebe compagnions im Henri Quatre Colloquium. Ende Februar ist es her, dass diese illustre Gesellschaft, das Henri Quatre Colloquium, sich zum Abschnitt: "Der Todessprung" versammelt hatte. Im Kommentarteil steuerte R*** einen Beitrag zu den "Bildvorlagen im Henri Quatre Roman" bei. Ansonsten ist's stille in der Runde. Sei's d'rum! Das Angebot besteht, und ich schreite... Weiterlesen →

Fröhlicher Dienst

Spät! Das Henri Quatre Colloquium war für Ende April geplant gewesen, und jetzt rufe ich die nächste Runde auf diesen Freitag zusammen. Die Lektüre ist inzwischen auf den Abschnitt "Fröhlicher Dienst" vorangeschritten.  •    Henri hat das Königsamt übertragen bekommen, den katholischen Glauben (wieder einmal) angenommen und ist endlich in Paris eingetroffen. Alles erweist sich aber nicht... Weiterlesen →

Ein Bummel durch englische Zeitschriften

Immer wieder nehme ich mir vor, festzuhalten, was mir aufbewahrungswert erscheint, und schon haben sich wieder etliche alte Nummern eingefunden. Aber der lange Karsamstag scheint mir nun gelegen. Los geht es mit der frisch eingetroffenen Märzausgabe der New York Review of Books, in der es einen feinen Artikel von Anka Muhlstein gibt, die anlässlich der... Weiterlesen →

Der Todessprung – Das Henri Quatre Colloquium

Wär's möglich? Könnt' ich nicht mehr, wie ich wollte? Nicht mehr zurück, wie mir's beliebt? Ich müßte Die Tat vollbringen, weil ich sie gedacht, Nicht die Versuchung von mir wies – das Herz Genährt mit diesem Traum, auf ungewisse Erfüllung hin die Mittel mir gespart, Die Wege bloß mir offen hab gehalten? – Beim großen... Weiterlesen →

Wechselfälle der Liebe – Das Henri Quatre Colloquium

Der König jagte in den Wäldern von Compiègne; an diesem Tage verfolgte er einen Hirsch, bis nahe der Provinz Picardie. Dort verloren sie die Spur, der König und sein Großstallmeister Bellegarde. Willkommen, liebe compagnions im Henri Quatre Colloquium. Ein neues Liebesabenteuer Henris. Nachdem er Bellegarde seine schöne Gabrielle ausspannt, gerät Henri später in unmäßige Eifersucht,... Weiterlesen →

Erstelle kostenlos eine Website oder ein Blog auf WordPress.com.

Nach oben ↑