Dem Vater der Pinguine

Sir Allen Lane hatte 1934 an der Bahnstation St David's die Idee, seine Penguin Books mit den markanten orangenen Buchrücken in die Welt zu setzen. Dort haben nun am 10. Mai, auf Initiative seiner Tochter Clare Morpurgo, einige seiner Nachkommen, Vertreter vom Penguin Random House, von der Great Western Railway und von lokalen Wohltätigkeits- und… Weiterlesen Dem Vater der Pinguine

Advertisements

Krähen, bei Matthes & Seitz

Cord Riechelmann Krähen Ein Portrait Matthes & Seitz, 2013 18,00 € Kaum war der März in die Stadt gezogen, gebärdeten sich die Nebelkrähen wie wild und lärmten im Pulk in noch kahlen Bäumen, jagten im krächzenden Durcheinander durch wolkige Himmel über Dächerfirsten und ließen sich endlich, in den letzten Tagen, zu zweit oder dritt auf… Weiterlesen Krähen, bei Matthes & Seitz

„Vivid Faces“ und „Troubles“

... und zwei weitere Titel zum Tag: R. F. Foster Vivid Faces The Revolutionary Generation in Ireland, 1890-1923 Penguin Pb / 17,80 € The Ireland that eventually emerged bore little relation to the brave new world [the 1916 rebells] had conjured up in student societies, agit-prop theatre groups, vegetarian restaurants, feminist collectives, volunteer militias, Irish-language… Weiterlesen „Vivid Faces“ und „Troubles“

Zwanzig ausgezeichnete Autoren deutscher Zunge

Heute Vormittag suchte ich noch vergebens auf der Seite vom Deutschen Buchpreis 2016, aber jetzt ist die longlist entschieden. Hier geht's zur Auflistung mit Buchtitel-Bildern. Die Süddeutsche Zeitung führt eine praktische Text-Auflistung, die ich hier wiedergebe, wobei ich die Verlage hinzufüge: »Die vollständige Longlist für den Deutschen Buchpreis: "Der Weg der Wünsche" von Akos Doma… Weiterlesen Zwanzig ausgezeichnete Autoren deutscher Zunge

Ein Bummel durch englische Zeitschriften

Immer wieder nehme ich mir vor, festzuhalten, was mir aufbewahrungswert erscheint, und schon haben sich wieder etliche alte Nummern eingefunden. Aber der lange Karsamstag scheint mir nun gelegen. Los geht es mit der frisch eingetroffenen Märzausgabe der New York Review of Books, in der es einen feinen Artikel von Anka Muhlstein gibt, die anlässlich der… Weiterlesen Ein Bummel durch englische Zeitschriften

NYRB lesen am Wochenende

Reading along the NYRB 50 Years New York Review Of Books 50 Years Die NYRB liegt im Laden zum Lesen aus, kann ich aber gerne auch für Sie abonnieren. Von Zeit zu Zeit bringe ich ein paar feine Ausschnitte und Gedanken für den des Englischen unkundigen Leser, sozusagen als eine Stippvisite in das Reich der… Weiterlesen NYRB lesen am Wochenende

Vom Vorlesen am Montag

Vorlesen im November Das Programm für den November, mit seinen fünf Montagen, steht. Die Faltbroschüre zum doppelseitigen Ausdruck gibt es hier als PDF. Ein neues Modell für den dritten Montag Für "Das dritte Kapitel" hatten wir bisher immer aus Büchern im Ladenprogramm gelesen, vorsichtig. Das ist mir auf Dauer nun doch etwas zu heikel. Man… Weiterlesen Vom Vorlesen am Montag

Ein Bücherfest am Wannsee

Beim Literarischen Colloquium Berlin Es war hübsch windig am Samstag. Ich vermisste die weißen Segel auf dem Wannsee, der wild gekräuselt im Sonnenglanz lag. Hier und da schaukelte ein abgetakeltes Boot weit draußen auf dem See. In den Baumkronen rauschte es gewaltig. Damit es den Büchern und Prospekten nicht erging wie Mary Poppins Mitbewerbern, zogen… Weiterlesen Ein Bücherfest am Wannsee

Spannend, spannend!

Vorlese-Montag: Wir lesen uns nun durch die longlist Am Wochenende traf das Büchlein mit den Leseproben ein, und ab gestern lesen wir darin, jeden Montag abend in der Buchhandlung ab 18:00 Uhr auf ein gutes Stündchen bei Tee und Gebäck, und jeder ist eingeladen. (Ausgenommen ist der 1. Montag im Monat: Shakespeare Monday). Aus den… Weiterlesen Spannend, spannend!