Venevitinov, E. T. A. Hoffmann und Freunde

Mit einem Satz hinein: Der Roman des Freiherrn von Vieren Adelbert von Chamisso war Nachbar, als er noch Kurator des Botanischen Gartens in Berlin war, zu seiner Zeit am Ort des heutigen Kleistparks. Er gehörte zum Seraphiensorden, (später Serapions-Brüderschaft), wie auch die anderen drei Autoren, deren "Roman des Freiherrn von Vieren" aus Chamissos Nachlass im… Weiterlesen Venevitinov, E. T. A. Hoffmann und Freunde

Neues in der Fehlfarben-Kollektion

»Wer mal das Schaufenster hier in der Langenscheidtstraße 7 betrachtet hat, wird nicht übersehen haben, dass als Dekorationshilfe lauter Holzkisten verwendet werden. Diese Holzkisten bieten auch eine einladende Fläche für handgemalte Szenen [... mehr dazu auf der alten Seite vom Schröerschen Merkur - Preisangaben ungültig]« Men and Bikes Motive suche ich gerne aus der New… Weiterlesen Neues in der Fehlfarben-Kollektion

Vorlesen im Januar

Wie in jedem Jahr wird am Montag abends zwischen 18:00 Uhr und 19:00 Uhr wieder reihum vorgelesen, und das Programm steht (siehe PDF). * Der fünfte Montag wird ein besonderer Montag sein; der Dichter Siegfried M. Marg liest eigene Gedichte. Reading Along the NYRB 50 Jahre New York Review of Books 50 Years Die NYRB… Weiterlesen Vorlesen im Januar

Sankt Martinstag naht

Im Bureau der Schröerschen ist derzeit Künstler J* zu Gast; hier im Bild, der Stand der Arbeit. Die Laterne zeigt, wie Martinus im Gänsestall entdeckt wird, in dem er sich versteckt hatte, um seiner Erwählung zum Bischof zu entgehen. (Zu viel Rummel, wohl.) »Die Legende berichtet, er habe sich in einem Stall versteckt, um der… Weiterlesen Sankt Martinstag naht

Von den Lesestunden im Grünen, Teil 4

Sommerferien Matinée Mittwoch, den 27. Juli – Elizabeth Hardwick Beinahe wäre das Lesen in der Thomas-Dehler-Bibliothek gewesen; denn es hatte geregnet und die Stadt war naß. Aber ich traf die Bibliothek verschlossen an und radelte doch noch zum Volkspark, zum Schöneberger Teil, der nach dem ersten Schöneberger Bürgermeister, Rudolph Wilde, benannt ist. Der Park lag… Weiterlesen Von den Lesestunden im Grünen, Teil 4

Eröffnung des „ilb“ bei der Schröerschen

  "world wide reading" "Das internationale literaturfestival berlin (ilb) ruft alle Menschen, Institutionen und Medien, denen Demokratie wichtig ist, dazu auf, am 7. September 2016 an einer weltweiten Lesung ausgewählter Texte für die Demokratie und gegen den Populismus teilzunehmen." Bei diesem Aufruf hatte ich den Teil mit dem Populismus unterschlagen, und auch mit dem Wort… Weiterlesen Eröffnung des „ilb“ bei der Schröerschen

ilb: „Berlin liest“ – in der Nachbarschaft

am Mittwoch, den 7. September (Die Veranstaltungen berlin liest berlinweit finden Sie auf der ilb Seite) Berliner Geschichtswerkstatt e.V., Goltzstr. 49 9:30 Uhr - Beate Winzer liest aus Johannes Bobrowski: "Sarmatischer Divan" 14:00 Uhr - Kai Sichtermann liest aus seiner noch unveröffentlichten Biografie "Aus der Versenkung" 15:00 Uhr - Sema Binia liest aus Seyran Ateş:… Weiterlesen ilb: „Berlin liest“ – in der Nachbarschaft

Von den Lesestunden im Grünen, Teil 3

Sommerferien Matinée Dienstag, den 26. Juli – Aldous Huxley und George Bernard Shaw Es war ein warmer und sonniger Tag, und der Rasen des Heinrich-Lassen-Parks war getupfelt mit Familien und Freunden, die sich in Gruppen lagerten. Linkerhand räkelte sich eine Yoga-Schar. Rechts umgab einen betagten Hippie die Aura einer friedfertigen, mußevollen Welt. Auf dem schattigen… Weiterlesen Von den Lesestunden im Grünen, Teil 3

Von den Lesestunden im Grünen, Teil 2

Sommerferien Matinée Montag, den 25 Juli - Elias Canetti "Was tust du hier, mein Junge?" "Nichts." "Warum stehst du dann da?" "So." "Kannst du schon lesen?" "O ja." "Wie alt bist du?" "Neun vorüber." "Was hast du lieber: eine Schokolade oder ein Buch?" "Ein Buch." "Wirklich? Das ist schön von dir. Deshalb stehst du also… Weiterlesen Von den Lesestunden im Grünen, Teil 2