Shakespeare Monday – one last time in the bookshop

On Monday, 7 August, at 6 p. m., there will be a last dramatic reading of Shakespeare in the bookshop at Langenscheidtstraße 7. Since this bookshop opened, the first Monday each month, for one reading hour, had been dedicated to the great bard, and who-ever showed up, took one or several roles in reading aloud.… Weiterlesen Shakespeare Monday – one last time in the bookshop

Advertisements

Abschied von der Schröerschen in der Langenscheidtstraße 7

Adieu Allen Freunden der Buchhandlung und allen Kunden und Lesern teile ich mit, daß die Schröersche Buchhandlung in der Langenscheidtstraße 7 zum Ende des August 2017 geschlossen wird. Abschiedsfest Gut Sechs Jahre Buchhandel und Kulturwesen Am Freitag, den 11. August, ab 16:00 Uhr mit offenem Ende, lade ich ein zum Abschiedsfest bei Käse und Wein.… Weiterlesen Abschied von der Schröerschen in der Langenscheidtstraße 7

Saboritas a residencia

Am Wochenende kam eine Lieferung von feinstem Olivenöl aus Spanien, die hier für Subskribenten zum Abholen eine vorübergehende Bleibe gefunden haben. Saboritas ist ein uralter Olivenhain in Familienbesitz, "am nord-östlichen Rand des Naturparks der Sierra Calderona, westlich des Naturparks der Sierra de Espadán. Dort treffen sich die Provinzen Valencia, Castellon und Téruel (Sud Aragon). Unser… Weiterlesen Saboritas a residencia

Th. Schleissing-Niggemann liest vor für Amnesty

Diesen Termin merken Die Amnesty International Gruppe 1093, Schöneberg, lädt ein: Dunkle Wolken über Damaskus und die Erfindung der deutschen Grammatik Texte syrischer Autoren in Syrien und hier liest der Schauspieler Thomas Schleissing-Niggemann am 6. Juli 2017, um 19:00 Uhr in der Schröerschen Buchhandlung außerdem gibt es Informationen zur Arbeit von Amnesty International Der Eintritt… Weiterlesen Th. Schleissing-Niggemann liest vor für Amnesty

zum Bloomsday

nu - wie isses? Liest noch jemand heute in Ulysses? Ich habe mich durch das Vorwort vom most learned Declan Kiberd gelesen und bin in Joyces dickem Buch staunend, stutzend und dämmerig ahnend bis zum Ende von, was Stuart Gilbert als "3. Proteus The Strand 11 a.m Philologie Green Tide Monologue (male)" bezeichnet, angelangt. Mir… Weiterlesen zum Bloomsday

»Franz macht nichts

und die Welt geht weiter« Berlin Alexanderplatz lesen Es kommt Luft in die Sache, die Verbrecher verzanken sich ∴ Passt auf dem Klempnerkarl auf, in dem Manne geht was vor ∴ — weiter geht's im achten Buch, und Franz Biberkopf hat immer noch keinen Schimmer, was es mit Miezes Abwesenheit auf sich hat. Das nächste… Weiterlesen »Franz macht nichts

zum 1. Mai 2017, mit Illich Zitat

Wir sind alle Kinder unserer Zeit, und daher ist es für uns außerordentlich schwer, uns eine postindustrielle und doch menschliche Form von „Arbeit“ vorzustellen. [...] Natur- und Geisteswissenschaften könnten auch zur Schaffung von Werkzeugen, gemeinnützigen Einrichtungen und Bestimmungen beitragen, die es Einzelpersonen und vorläufig bestehenden Gruppierungen gestatteten, ihre gegenseirtigen Beziehungen und ihre Umwelt in bisher… Weiterlesen zum 1. Mai 2017, mit Illich Zitat

et jrient so jrien

K.* sandte mir dieses Foto, auf dem die Ladenfahne im Vordergrund sich vorteilhaft entfaltet und dabei aber nicht verdeckt, wie Schöneberg sich im herrlichen Grün des Frühlings kleidet. Direkt vor dem Laden reckt sich gerade und hoch eine Platane, deren Krone noch reichlich Himmel zwischen dem jungen Laub durchschauen läßt. Zur Langenscheidtbrücke hin bietet sich… Weiterlesen et jrient so jrien

Venevitinov, E. T. A. Hoffmann und Freunde

Mit einem Satz hinein: Der Roman des Freiherrn von Vieren Adelbert von Chamisso war Nachbar, als er noch Kurator des Botanischen Gartens in Berlin war, zu seiner Zeit am Ort des heutigen Kleistparks. Er gehörte zum Seraphiensorden, (später Serapions-Brüderschaft), wie auch die anderen drei Autoren, deren "Roman des Freiherrn von Vieren" aus Chamissos Nachlass im… Weiterlesen Venevitinov, E. T. A. Hoffmann und Freunde