Shakespeare Monday – one last time in the bookshop

On Monday, 7 August, at 6 p. m., there will be a last dramatic reading of Shakespeare in the bookshop at Langenscheidtstraße 7. Since this bookshop opened, the first Monday each month, for one reading hour, had been dedicated to the great bard, and who-ever showed up, took one or several roles in reading aloud.… Weiterlesen Shakespeare Monday – one last time in the bookshop

zum Bloomsday

nu - wie isses? Liest noch jemand heute in Ulysses? Ich habe mich durch das Vorwort vom most learned Declan Kiberd gelesen und bin in Joyces dickem Buch staunend, stutzend und dämmerig ahnend bis zum Ende von, was Stuart Gilbert als "3. Proteus The Strand 11 a.m Philologie Green Tide Monologue (male)" bezeichnet, angelangt. Mir… Weiterlesen zum Bloomsday

Basken bei Zubiaur, Waliser bei Davies

Pfingsten naht, ein passender Anlaß, etwas auf gobbledygook und Kauderwelsch einzugehen. Wenn man im Verzeichniss Lieferbarer Bücher die Stichworte baskisch und walisisch eingibt, sieht man auch bevor man alle Sprachführer ausgeklammert hat, daß die Waliser noch verborgenere Bücherexistenzen führen als die Basken. Meine Lektüre einer NYRB Ausgabe von 1994, als das Auftragswerk "A History of… Weiterlesen Basken bei Zubiaur, Waliser bei Davies

Robert Lowell und ein Buch im Gedicht

Reading Along the NYRB 50 Jahre New York Review of Books 50 Years Helen Vendlers Artikel in der April-Ausgabe NYRB über zwei Neuerscheinungen zu Robert Lowell brachte mich dazu, "New Selected Poems" bei Farrar, Straus & Giroux zu bestellen, und das schöne Buch ist nun da. Auf dieses Gedicht stieß ich beim Blättern: Father's Bedroom… Weiterlesen Robert Lowell und ein Buch im Gedicht

Drei rein

[im alten Blog war hier eine Abbildung von Fritz Kredel in "The World's Best Fairy Tales", aber die kann ich im Netz nicht mehr finden. Wenn, dann würde ich heute die Ausgabe mit den Holzschnitt-Illustrationen von Susan Blair bestellen; aber auch die ist vergriffen, wie diese Ausgabe mit Illustrationen von Glen Rounds.] Diesen Artikel habe… Weiterlesen Drei rein

The Ten Thousand Things

Ein Roman von Maria Dermoût Vielleicht war es im Zusammenhang mit dem Roman von Hella Haasse, Das indonesische Geheimnis, den ich im Zusammenhang mit der Frankfurter Buchmesse und den Gastländern Niederlande und Flandern beim Transit Verlag bestellt hatte; jedenfalls empfahl mir vor langer Zeit K.*, diesen Roman von Dermoût zu bestellen, der sich ebenfalls mit… Weiterlesen The Ten Thousand Things

Fenton über Boccaccio und das Leiden

Reading Along the NYRB 50 Jahre New York Review of Books 50 Years Seit einigen Wochen liegt die NYRB vom Dezember 1994 schon aufgeschlagen, bei dem kurzen Artikel von James Fenton zu einem Aspekt in Boccaccios Il Decamerone, nämlich über die Rolle der Pest in der Gesellschaft. Wer schreibt schon gerne über die Pest; und… Weiterlesen Fenton über Boccaccio und das Leiden

Stevenson in ‚Sinn und Form‘

Schon allein der Stevenson-Übersetzung wegen lohnt es, die neue Ausgabe von Sinn und Form, 2/17 zu kaufen - oder gleich diese hervorragende "Literatur- und Kulturzeitschrift für Prosa, Gedichte, Gespräche, literarische, philosophische und theologische Essays" zu abonnieren. ‘On the Enjoyment of Unpleasant Places’ von 1874 befindet sich unter den ‘Uncollected Essays’; die Übersetzung ist von Heide… Weiterlesen Stevenson in ‚Sinn und Form‘

Vico bei Lilla

Ein wichtiger Satz: Vico thought that to fall into the sin of anachronism, and to interpret the literature and law of the past in peculiarly modern terms, are the worst of vices in a historian or a philosopher. zitiert aus dem Artikel: Vico for Now, von Stuart Hampshire in der NYRB vom 3. November 1994… Weiterlesen Vico bei Lilla

Benedetta Craveri in Berlin und New York

Reading Along the NYRB 50 Jahre New York Review of Books 50 Years Bei der fortschreitenden Lektüre alter Ausgaben der New York Review of Books - ich bin da noch im Jahre 1994 - stieß ich auf Benedetta Craveri. P. N Furbank bespricht dort ihr Buch, übersetzt von Teresa Waugh (Godine, 1994 - vergriffen), ‘Madame… Weiterlesen Benedetta Craveri in Berlin und New York